Diario

RSS
  • Waldviertel Tweet

    Feb 11 2009, 14:58

    www.twitter.com/Waldviertel

    Waldviertel-Tweet's von, für und über Waldviertler, Wochenend-Waldviertler und alle denen das Waldviertel am Herz liegt
  • S.O.S Subway to Sally [make this game]

    Nov 20 2007, 19:34

    Directions:
    1. Put your iTunes, Windows Media Player, etc. on shuffle.
    2. For each question, press the next button to get your answer.
    3. YOU MUST WRITE THAT SONG NAME DOWN NO MATTER HOW SILLY IT SOUNDS.

    * * *

    1. IF SOMEONE SAYS "IS THIS OKAY" YOU SAY?
    Collusion (As i lay dying)

    2. HOW WOULD YOU DESCRIBE YOURSELF?
    so alone (the offspring)

    3. WHAT DO YOU LIKE IN A GUY/GIRL?
    heartbreaker (led zeppelin)

    4. HOW DO YOU FEEL TODAY?
    hellion (children of bodom)

    5. WHAT IS YOUR LIFE'S PURPOSE?
    walk upright (seeed)

    6. WHAT IS YOUR MOTTO?
    a world so cold (mudvayne)

    7. WHAT DO YOUR FRIENDS THINK OF YOU?
    dead & bloated (stone temple pilots)

    8. WHAT DO YOUR PARENTS THINK OF YOU?
    crossdown traffic (jimi hendrix)

    9. WHAT DO YOU OFTEN THINK ABOUT?
    rugues (incubus) [loool ich denke an schurken? :D]

    10. WHAT IS 2 + 2?
    sternenreise (faust)

    11. WHAT DO YOU THINK OF YOUR BESTIE?
    reflect (frente!)

    12. WHAT DO YOU THINK OF THE PERSON YOU LIKE?
    good times bad times (led zeppelin) [jaja es gibt gute und schlechte zeiten mit der person lool :D]

    13. WHAT IS YOUR LIFE STORY?
    earth to bella (incubus) [ähm oke des erste was ned wirkli sonnvoll is, oda? *g*]

    14. WHAT DO YOU WANT TO DO WHEN YOU GROW UP?
    lake bodom (children of bodom) [ja ich will mal zum lake bodom reisen, naja finnland wäre e ned so uninteressant? :D]

    15. WHAT DO YOU THINK WHEN YOU SEE THE PERSON YOU LIKE?
    judith (a perfect circle) [wie wahr o.O also da sollt ma den songtext kennen]

    16. WHAT WILL YOU DANCE TO AT YOUR WEDDING?
    mezzanine (massiv attack)

    17. WHAT WILL THEY PLAY AT YOUR FUNERAL?
    Murmullo (buenna vista social club) [oida wie geil, rofl]

    18. WHAT IS YOUR HOBBY/INTEREST?
    a view of burning empires (trivium) [ o.O ]

    19. WHAT IS YOUR BIGGEST FEAR?
    revenge (kmfdm)

    20. WHAT IS YOUR BIGGEST SECRET?
    leave befor the light go on (arctic monkeys)

    21. WHAT DO YOU THINK OF YOUR FRIENDS?
    forgot my name (danko jones

    22. WHAT WILL YOU POST THIS AS?
    S.O.S (subway to sally]
  • Rock im Park 2007

    Giu 6 2007, 14:09

    Fr., 1. Jun. – Rock im Park 2007

    Die Vorgeschichte

    "1 Jahr MyVideo rockt! Du rockst mit- und zwar vom 01. bis zum 03.06.2007
    bei Rock im Park. Du hast 2 ViP Karten für das Rock Festival des Jahres gewonnen!"

    Ich dachte nicht, dass ich wirklich gewinnen würde. Total überrascht und außer mir begann ich gleich mit dem Planen der Anreise und dem Packen. Nach einer Woche stand es fest. Traxi bekam meine zweite Karte und Chris, unser Fahrer dem wir den Sprit bezahlten, besorgte sich eine eigene Karte um 139 Euro.

    Tag 0 „Helgaaa“

    Chris und ich fuhren am späten Vormittag von Krems nach Emmersdorf um Traxi zu holen. Nach einem kurzen Abstecher nach Melk um Bier (Ottakringer, Zwettler und Stiegl) und massig Dosenfutter für 85 Euro zu besorgen, konnte es auch schon los gehen. Die 4 Stunden nach Nürnberg vergingen rasch, gut ausgebaute Autobahn und das Verkehrsaufkommen hielt sich in Grenzen. Um 4 Uhr nachmittags kamen wir also in Nürnberg an. Die Beschilderung zu den Parkplätzen wurde durch die großen Anzeigetafeln der vorjährigen Fußball-WM wirklich gut umgesetzt. Das Sicherheitspersonal wies uns einen Parkplatz im großen Kolosseum zu.
    Wir mussten auch nicht lange suchen um einen Platz für unsere Zelte zu finden. Gleich vor dem Kolosseum, keine 200 Meter vom Parkplatz entfernt, schlugen wir unser Lager auf.
    Dann der schönste Augenblick auf einem Festival: Das erste Bier! Nach ein paar weiteren und dem Kennenlernen der Nachbarn (fast nur Bayern und ein Salzburger) hieß es für uns schließlich „Ab in die Federn, gute Nacht Helgaaaaa!“

    Tag 1 „Stuhl drauf“

    Schön diese Stille, wenn am Vormittag alle ihren Rausch ausschlafen!
    Nach einem Festivalfrühstück, ála Traxi mit Schulmaus und Icetea, und faulenzen in der Sonne ging es am frühen Nachmittag ab aufs Festivalgelände. Gute 20 Minuten schlenderte man gemütlich bis zur Centerstage. Alleine der Weg dahin war immer wieder ein neues Abenteuer. Vom Glas-, Pavillion- und Grillverbot merkte man nichts. Wir entdeckten sogar einen Parkrocker mit Spanferkel. Die erste Band die man von weiten hören konnte war Hinder. Ich erkannte nur „Lips of an Angel“. Am Weg zur Centerstage musste man an der Alterna Stage vorbei. Dort chillten wir einige Zeit bei Paolo Nutini um anschließend bei The Kooks zu shaken.
    Nach Kooks machten wir uns auf zur Centerstage. Mit unseren Gummistiefel konnten wir im Matsch an der Seite alle überholen und kamen so rechtzeitig zu KoRn. Vorne, in der Reihe wo die Hardcore Fans im Hardcoremoshpit tanzten, verweilten wir um dann Die Ärzte im Wavebreaker zu genießen. Die Ärzte machten gleich am Anfang mit einer Loala-Welle Stimmung, ihre typischen Scherze kamen beim Publikum wie immer sehr gut an. Die zweite Nacht verbrachten wir im Auto, da unsere bayrischen Nachbarn ein wenig nervten.

    Tag 2 „Eh Mann wo bleibt Dirk“

    Ausgeschlafen und mit Nussstollen-Frühstück ging es mittags ab zur Backstageführung. Diese entpuppte sich leider als Reinfall. Einmal kurz hinter die Centerstage und Dirk erzählte uns ein bisschen über den Ablauf des Festivals. Nicht mehr, nicht weniger.
    Anschließend drängte sich Chris in den Wavebreaker zu The Used. Traxi und ich machten uns unterdessen auf den Weg zurück zum Zelt um noch ein bisschen zu ruhen. Rechtzeitig zu The Hives kamen wir wieder aufs Gelände. Eigentlich wollte ich danach auch in den Wavebreaker, doch erst als Muse anfingen, also nach 2 Stunden groben drängeln bei Billy Talent (die ich absolut grauenhaft fand), ließen mich auch die Sec's endlich nach vorne rein. Den Securieties machte es Spaß die Leute vor dem Wavebreaker zu nerven. Wer rein wollte musste die Hände heben und singen: „Gebt die Hände zum Himmel und lasst uns fröhlich sein....“. Die Darbietung die Muse uns boten war wirklich grandios. Das deutsche Publikum war aber, wie bei jeder Band, eher unaktiv und langweilig. Nach Muse traf ich ganz vorne Chris wieder. Gemeinsam rockten wir bei Linkin Park, die ich wirklich unterschätzt hatte und mich positiv überraschten. Wie ich schon ahnte kamen die alten Songs besser an als die neuen. Durch eine spitzen Licht-Show und Performance kam dennoch eine wirklich große Stimmung auf.
    Nach ein bisschen White Stripes hatten wir am Campingplatz noch mit Helga, Timmy & Co. Spaß. Mit Ohropacks machten auch beim Ausruhen und Schlafen die lauten Bayern keinen Stress mehr.

    Tag 3 „Gäähn“

    Der letzte Tag verlief einigermaßen ruhig. Müdigkeit und Heimweh kam auf und wir chillten bei Wolfmother, die eine interessante und außergewöhnliche Show ablieferten. Kaiser Chiefs heizten mit Ruby Ruby Ruby dem Publikum ein und Mando Diao spielten einfach ihre Songs runter. Weil uns Mando Diao langweilten machten wir uns daher auf den Weg zur Alterna Stage. Dort spielte Killswitch Engage. Diese Show beeindruckte uns auch nicht wirklich und wir hetzten zur Centerstage um die Beatsteaks zu erleben. Man sah wie gerne diese Jungs ihre Musik live spielten und das Publikum hatte auch seinen Spaß. Unser Fahrer Chris und auch Traxi legten sich danach ins Zelt, um für die Abreise fit zu sein. Ich hingegen drängelte mich in den Wavebreaker. The Smashing Pumkins fand ich jedoch auch ein bisschen uninteressant. Doch die richtigen Fans kamen sicher auf ihre Kosten. Zum Abschluss gab ich mir noch ein wenig Machine Head um mich schließlich im Zelt für die Heimreise auszuruhen.

    Tag 4 „Pock ma zaum Burschen“

    „Rocksack“, Zelt und Campingstuhl ins Auto und um 8 Uhr morgens ging die Heimreise los.
    Gleich auf der Nürnberger-Hauptstraße wurden wir von der Polizei aufgehalten, die Chris's Fahrzeugpapiere sehen wollten.
    Leider hatte er den Zulassungsschein vergessen, doch die Polizei drückte ein Auge zu, denn diese hatten es im Grunde nur auf alkoholisierte Fahrer abgesehen. Nach einem Frühstück beim McDonald's traten wir endgültig unsere Heimreise an.
    Zuhause angekommen war die Dusche, sicher auch bei Chris und Traxi, das Erste was ich aufsuchte. ;)

    Fazit

    Im Großen und Ganzen war es ein gemütliches Festival. Das deutsche Publikum ist, meiner Meinung nach, etwas zäh und nicht so aktiv wie das Österreichische. Der Campingplatz war leider gar nicht kontrolliert und jeder konnte machen was er wollte. Glas, Generatoren und wirklich gigantische Pavillions konnte dort jeder benutzen. Die Securities „übersahen“ wirklich alles.

    Top-Auftritte:

    1.Linkin Park (kein Scherz!)
    2.Wolfmother
    3.Muse
    4.Die Ärzte
    5.Machine Head
    6.Beatsteaks

    Flop Auftritte:

    1.Billy Talent
    2.Mando Diao



    Mein Festival-Mitschnitt:
    http://video.google.de/videoplay?docid=-5807927889677727773&hl=de
  • my seen live bands

    Gen 10 2007, 18:41

    an die kann ich mich jetzt spontan erinnern ^^


    # In Flames
    # Children Of Bodom
    # Metallica (2 mal)
    # Foo Fighters
    # Motörhead
    # Queens of the stone age (3 mal)
    # Flogging Molly (2 mal)
    # Subway to Sally (2 mal)
    # KoRn (2 mal)
    # Bullet for my Valentine
    # Billy Talent
    # Farin Urlaub Racing Team
    # Sepultura
    # Hard Fi
    # Trivium
    # Placebo
    # One man Army
    # Ektomorf
    # Me first and the gimme gimmes
    # My Chemical Romance
    # Oasis
    # Weezer
    # In Extremo
    # Bad Religion
    # Nofx
    # Apocalyptica
    # Kettcar
    # Tocotronic
    # Clawfinger
    # Anathema
    # Covenant
    # Apoptygma Berzerk
    # Within Temptation
    # Hindoslem
    # Coheed and Cambria
    # Projekt Pitchfork
    # Leaves Eyes
    # Autumn Clan
    # The 69 Eyes
    # Lacrimosa
    # Insanity
    # Sign of Decay
    # Excuse Me Moses ( 2 mal)
    # Monomania
    # Skeptic Eleptic
    # Ephen Rian
    # The Eccos (2 mal)
    # .sPout
    # PBH Club
    # Art Brut
    # Letzte Instanz
    # GPF
    # The Staggers
    # Rentokill
    # Muse
    # Linkin Park
    # Wolfmother
    # The Kooks
    # Paolo Nutini
    # Die Ärzte
    # Mando Diao
    # Beatsteaks
    # Machine Head
    # Killswitch Engage
    # Billy Talent
    # The Hives
    # Kaiser Chiefs
    # Smashing Pumpkins
    # White Stripes
    # Heaven & Hell