Make Me Smile, Kassablanca!

RSS
Condividi

Ott 18 2009, 22:16

Fr., 16. Okt. – skatime! mit The Slackers & See Spot

Wieder Jena. Unter höchst prätentiösen Gesprächen über aktuelle Blockbusters im Kino sitzen meine drei Begleiter und ich in der Bar und nebenbei-Waschsalon "Cleanicum" in der Wagnergasse und lassen uns mit Blaubeereistee (ja, gibt's wirklich und schmeckt super) und Milch mit übel viel Honig volllaufen. Weiter geht's, noch mehr tolle Menschen treffen und dem Konzert entgegenfiebern. Zusammen.

Kaum stehen wir drin, im Kassablanca, sofort den nett drein schauenden Mann am Merchandise euphorisiert ein Ohr abkauen und Vinyl, Posters und sogar Damenunterwäsche kaufen, so muss es sein. Der DJ wirbelt mit Trojan - Klassikern um sich, wir freuen uns gerade noch über die Location und besonders, über die Gestaltung der Frauen-Toiletten, auf einmal beginnt schon der Auftritt von See Spot. Die acht Herren aus Los Angeles bringen ihren ganz besonderen Ska mit dickem Latin-Bogaloo und warmen Lover's Rocksteady sofort umgesetzt in tanzende Menschen wohin das Auge blickt. Ich war mir erst nicht sicher, doch nach den Abschlägen des ein oder anderen Songs und letzlich beim Schglagzeug-Solo, da sitzt doch ein alter Bekannter virtuos hinter krachenden Becken; Korey Horn, hin und wieder Studio- und Livemusiker der Aggrolites hat es also zu See Spot verschlagen. Weitere besondere Blickfänger der Truppe: der umwerfende Gitarrist Wally Caro, ein rappender Bläser (sehr cool!), und der Sänger Charles Farrar, der etwas tief am Kraut-Stengel saugte, und mit ehrlicher Dankbarkeit Sympathie einfing... super Vorband und die Freude auf die Slackers stieg uns fast bis rauf in den Hals. Als wir nach der Raucherpause zu den ersten Tönen ganz vorn stehen, fällt sofort auf, wer fehlt. Nach der Verwirrung die Enttäuschung und ein nicht ganz unerheblich grosser Klumpen Trauer weicht der Vorfreude von vorhin; Vic Ruggiero's Grossvater liegt mit Krebs im Krankenhaus und Vic musste die Familie der Band vorziehen. Saxophon-Meister, von den Fans zärtlich "'Disco-Dave" genannter Slacker David Hillyard erklärt das dann später auch nochmal auf Deutsch (!) und man sieht allen Bandmitgliedern an, dass sie sich mit der Entscheidung genug rum plagten, ob sie Tour-Termine absagen oder durchziehen, und spätestens nach den drei Zugaben und einem abwechslungsreichen Set wird klar; die richtige Entscheidung, Leute. Das hier geht dann trotzdem nochmal an Vic und besonders seinen Opa:

so sad we couldn't have you around friday in jena, vic. all the love from deep down in our hearts, me and my friends (woodie, peter, annica, tubby, reena, michel*) wish all the best to your grandfather, we'd love to hear he gets well soon...

Bis bald, Jena. Deine Locations sind wahrlich einmalig.


* - Namen teils verändert



The Slackers
See Spot
Vic Ruggiero
The Aggrolites

Commenti

  • der_alex123

    "Namen teils verändert" find ich toll :)

    Ott 19 2009, 6:54
Visualizza tutti
Aggiungi un commento. Accedi a Last.fm o registrati (è gratuito).