Uruakan

Flesh Frequencies Dōjin / Introstatic concrete mantra / Spectre Exhalation / triple…, 24, Maschio, GermaniaUltimo accesso: 11 ore fa

  • Aggiungi agli amici
  • Invia un messaggio
  • Invia un messaggio in bacheca

Il tuo grado di compatibilità musicale con Uruakan è Sconosciuto

Crea il tuo profilo musicale

Brani ascoltati di recente

AUNReturna 1 Giu 10:39
AUNFloodland 1 Giu 10:35
AUNWar Is Near Brano preferito 1 Giu 10:30
AUNAlpha Brano preferito 1 Giu 10:25
AUNFloodland 1 Giu 10:21
AUNReturna 1 Giu 10:17
AUNFloodland 1 Giu 10:13
AUNFloodland 1 Giu 10:09
AUNWar Is Near Brano preferito 1 Giu 10:03
AUNFloodland 1 Giu 9:56
Visualizza altro

Bacheca

Aggiungi un commento. Accedi a Last.fm o registrati.

Descrizione

"Der Sinn eines Gesichtes ist es, sichtbare Transzendenz zu sein" - J-P. S.

imaginary friends made by park chan-wook and kim ki-duk.

"Boredom is the root of all evil - the despairing refusal to be oneself."

- Sören Kierkegaard

Die schockgespannte Verwirrung in
Die unfertigen Dinge hinein
Murmelnd, wie Wasser ihr Wesen in
Weichgewordenes Gestein.




lethargic skyscraper rooftop summer hangout:
Cicadas mantra and sunlit panda fur;
limbs, disabled, sprout.
negative Spurr.

Inhale summer sun, exhale sewer steam
Into innocent delusions of formlessness and gas
swirling around a plastic yet ghostly sunbeam,
as the soul never has.

The strongest Language exhausts and shatters
Before the Impression like a retarded joke.
And from our human-like figures steams the thin spectre of beauty
Like the distracted exhalation of a last breath.


Den abscheulichsten Figuren des Fleisches und der Krankheit, entströmt der schlanke Schemen der Schönheit, wie die verwirrte Ausdünstung eines letzten Atemzugs.



"[...]nur um die Gaffenden nicht anzuwidern.
Die Augen haben hinter ihren Lidern
sich umgewandt und schauen jetzt hinein."



Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf — Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille —
und hört im Herzen auf zu sein;
Und einmal nur wird seine Trauer groß,
und die Augen liegen schmerzlich bloß,
bis sie etwas leugnen, wie Geringes,
und als ließen sie verächtlich los
die Vernichter eines schönen Dinges.
_____________________________________
Atmosphäre und Ahnung

Widmung für einen U-Bahn-Selbstmord

Wir vermuten in den Falten dieser Finsternis
Im gurgelnden Rachen, fiebrige Blässe quellen
Und rasender Kreatur Augenpaar und Gebiss
Dieser Dunstgeschwüre Inneres durchgellen.

Wer fühlt die pralle Figur am Glasgesicht zerschellen?
Radierte Masken in Fahrtwind und Geschwindigkeit,
In flüchtigen Skizzen sieht man eure Gefühle schnellen,
Hin und her, aus Einsamkeit in Reizbarkeit -

[letzter Reflex im Duplikat (der Lethargie).]

Zwischen den Objekten strömt der Geist der Schwere ein -
In die Sujete - und eine Ekstase, die jetzt mehr bedeutet,
Als die Notwendigkeit von Körpern in Bewegung;

Und in der Umsicht wird die Hektik klein.
Und dann: intime Nähe, wo sich die U-bahn häutet;
Das Mantra des Blutdrucks (Inwendung, Psyche) in jeder Regung

[Der Grazien des Lärms (Maeror Tri).]

Hidden scene after the credits:

Die Gewalt flackert hinter den Augen und die Hände zittern
Vor den wunden Köpfen, die im Seinsgefühl zerknittern.
Auf manchen Linsen flimmert eine Flüssigkeit -
[Man schielt die andern Schemen an: (Das geht zu weit).]

- ( L.R.K * ? ; † ∞ )
____________



(No)thing

Form und Leere.

Form wird Norm,

Leere wird Lehre.
___________



One Sin, i know, another doth provoke. Murder is as near to lust as flame to smoke. - Shakespeare

α + ( φ+sglr.∞)∞ : Ω = ΩO




Taklamakan

Für Nattramn

Sandige Schemen, umstäubt von weinroten Pudern,
Radierte Schatten, besprenkelt, blutbehustet;
Flatternde, nervöse Häute die sich pludern
Und biegen und bäumen, wenn man pustet.

Doch niemand bläst auf das vertrocknete Gebein -
Aus ihren Fetzenflitter lukt es vereinzelt wie aus Dünen -
Und kein Atem als ihr eigener haucht in sie ein,
Die barfuß zwischen Saphir und Gold das Dasein sühnen,

Unter der Gewalt, die
(als sie erschöpft an mir vorüber kamen)

entlud in der letzten Impression, die ich bedeute,
die schwillt und quillt und in der Sonne kocht
und saftig wird, unter dem Sand wie Herzblut pocht...

Schon bevor sie durch den Bannkreis meiner Leiche kamen
Und die ersten Würmer verwirrt aus ihren Mündern nahmen,
vibrierte mein Schrei unter der Spannung ihrer Häute.
___________________________________________
Wo einst der Bannkreis für den Monolithen war,
An dessen Fuß du Äonen lang friedlich verweiltest
Und jede Nacht im Zwielicht an den Rand des Kreises eiltest,
Dich dem Geist, den du geliebt, gefühlvoll zu erwähnen:
Für jedes so in dir zu Schmerz geronnene Jahr
Einen vollen Menschenschädel deiner Tränen,
Mein Herz, prall ausgestopft mit deinem schwarzen Haar,
Und Chayyām's Khanjar für meinen grauen Starr.

- ( L.R.K * ? ; † ∞ )







Die doppelte Introspektion, die zweifache Reversion des Atems.


Auf deiner Insel, Venus, sah ich stehn
Nichts als den Galgen, der mein Bild getragen...
Ach, Herr! gib mir doch Kraft und Mut, zu wagen,
In Herz und Leib nicht Ekles nur zu sehn!

- Du mein liebstes nostalgisches Motiv, C.B





95/100




http://www.youtube.com/watch?v=YMECExJUr5w








Spirale

Symbolistische Psychoanalyse II:

Im sachten Reiben schroffer Küstenmünder,
Die sich den vollen Lippen praller Nauen paaren,
Verwirkt das Röcheln sterbender Kinder - Sünder
Des Wachstums – im Siechhaus aus Menschenjahren,
Die für das Herz zu schrecklich und verstörend waren,

Dass Es sie ewig neu dahin verbannen müsse,
Wo an schroffen Küstenmündern Meeres Küsse
Elegischer Gewalt an ihrer Lust zergehen;
Wo wagen Leuchtturms kalte, lose Sternen-Schüsse
Das Zugeständnis ferner Spiegelung erflehen,

Jener Küstenmünder, die rau das Lippenpaar der Flut
Zerreiben, das sich schwer niedersenkt wie Blut
In die Augenhöhlen dieses Rands, die Grotten,
Von denen manchmal eine gurgelnd auf sich tut,
Die Wale herzugeben, die in ihr verrotten,

An das sachte Reiben schroffer Küstenmünder,
Die sich den vollen Lippen praller Nauen paaren;
In das letzte Röcheln sterbender Vögel -Verkünder
Des Aufschwungs – im Firmament aus Sternenjahren,
Die für die Welt zu schrecklich und verstörend waren…

- ( L.R.K * ? ; † ∞ )








"Today a young man on acid realized that all matter is merely enegry condensed to a slow vibration, that we are all one conciousness experiencing itself subjectively; there is no such thing as death, life is only a dream, and we are the imagination of ourselves."





<a href="http://www.normalisr.com/?username=Uruakan">; <img src="http://media.normalisr.com/media/charts_new/Uruakan.jpg"; border="0" alt="Uruakan's Profile Page" /> </a>







Attività recenti