Odensrider

Maschio, Germania
cradleoffilth.com/Ultimo accesso: Marzo 2014

  • Aggiungi agli amici
  • Invia un messaggio
  • Invia un messaggio in bacheca

Il tuo grado di compatibilità musicale con Odensrider è Sconosciuto

Crea il tuo profilo musicale

Brani ascoltati di recente

Bacheca

Aggiungi un commento. Accedi a Last.fm o registrati.
  • chaoschef

    Vielen Dank...das Lob kann ich ja nur zurückgeben ;-) Auch schon im Nachtblut Forum angemeldet? Grüße aus dem Ruhrpott!

    26 Apr 2010 Rispondi
  • LAST.HQ

    Willkommen an Bord, Odensrider! Frohes Musikhören.

    29 Mar 2010 Rispondi

Descrizione












Dieser Mann spricht mir aus der Seele...

"Doch ein Fürst muß sich besonnen verhalten, ehe er Glauben schenkt und zu handeln begint; aber er darf sich auch nicht vor eingebildeten Gefahren fürchten; sondern er muß maßvoll handeln, gezügelt durch Klugheit und Menschenfreundlichkeit, damit zu große Gutgläubigkeit ihn nicht unvorsichtig macht und zu großes Mißtrauen ihn nicht unerträglich werden läßt. Daraus ergibt sich die Streitfrage, ob es besser ist, geliebt als gefürchtet zu werden oder umgekehrt. Die Antwort ist, daß man das eine wie das andere sein sollte; da es aber schwerfällt, beides zu vereinigen, ist es viel sicherer, gefürchtet als geliebt zu werden, wenn man schon den Mangel an einem von beiden in Kauf nehmen muß. Denn man kann von den Menschen im allgemeinen sagen, daß sie undankbar, wankelmütig, unaufrichtig, heuchlerisch, furchtsam und habgierig sind; und solang du ihnen Gutes erweist, sind sie dir völlig ergeben: sie bieten dir ihr Blut, ihre Habe, ihr Leben, und ihre Kinder, wenn die Not fern ist; kommt diese aber näher, so begehren sie auf. Ein Fürst, der sich völlig auf ihre Versprechungen verlassen hat, ohne andere Vorbereitungen zu treffen, ist dann verloren; denn Freundschaften, die man durch Geld und nicht durch Großmut und Seelenadel umwibt, hat man zwar bezahlt, aber man besitzt sie nicht und kann sie in Zeiten der Not nicht in Anspruch nehmen...

Machiavelli aus "Der Fürst (italienisch Il Principe)"

CRADLE OF FILTH





bester e gitarrist!!!

http://www.youtube.com/watch?v=uLJcgKTmREM
Gothic Romance:
Evening minuetto in a castle by the sea
A jewel more radiant than the moon
Lowered Her mask to me
The sublimest creature the Gods, full of fire
Would marvel at making their Queen
Infusing the air with Her fragrant desire
And my heart reeled with grave poetry....

From grace I fell in love with Her
Scent and feline lure
And jade woodland eyes that ushered in the impurest
"Erotic, laden fantasies amid this warm Autumn night
She lulled me away from the rich masquerade
And together we clung in the bloodletting moonlight"
Pearled luna, what spell didst thou cast on me?
Her icy kiss fervoured my neck
Like whispering waves 'pon Acheron's beach
In a whirl of sweet voices and statues
That phantomed the dying trees
This debauched seductress in black, took me....

In a pale azured dawn like Ligeia reborn
I tore free of my sleep - sepulchre
On the sea misted lawn where stone figures, forlorn
Lamented the spectre of Her
Bewildered and weak, yet with passion replete
I hungered for past overtures
The curse of unrest and her ardent caress
Came much more than my soul could endure....

I, at once endeavoured to see Her again
Stirring from midnight's inertia
Knowing not even her name
On a thin precipice over carnal abyss
I danced like a blind acolyte
Drunk on red wine, her dead lips on mine
Suffused with the perfume of night

For hours I scoured the surrounding grounds
In vain that we might meet
When storm clouds broke, ashened, fatigued
I sought refuge in a cemeterty

Sleep, usher dreams
Taint to nightmares from a sunless nether

Mistress of the dark
I now know what thou art

Screams haunt my sleep
Dragged from nightmares thou hast wed together

Lamia and Lemures
Spawned thee leche
To snare my flesh

Portrait of the Dead Countess

Deep stained pain that I had dreamt
Flaunted demise, life's punishment
Leaving little strength to seal this wretched tomb....

But poised nectar within my stirs
Up feverous desire and morbid purpose to search
Through cobwebbed drapery to where she swoons
Goddess of the graveyard, of the tempest and moon
In flawless fatal beauty her very visage compels
Glimpses of a heaven where ghost companies fell
To mourning the loss of god in blackest velvet
Enrobed in their downfall like a swift silhouette

"Fleeting, enshadowed
Thou art privy to my sin
Secrets dead, wouldst thou inflict
The cruel daylights upon my skin?
Dost thou not want to worship me
With crimson sacrifice
So my cunt may twitch against thy kiss
And weep with new-found life?"

Red roses for the Devil's whore....

Dark angels taste my tears
And whisper haunting requiems
Softly to mine ear
Need-fires have lured abominations here....

Nocturnal pulse
My veins spill forth their waters
Rent by lips I cherish most

Awash on her perfidious shores
Where drowning umbra o'er the stars
Ebon's graves where lovers whore
Like seraphim and Nahemah

"Nahemah"

Pluck out mine eyes, hasten, attest
Blind reason against thee, Enchantress
For I must know, art thou not death?
My heart echoes bloodless and incensed....

Doth temptation prowl night in vulvic revelry
Did not the Queen of Heaven come as Devil to me?
On that fatal Hallow's Eve when we fled company
As the music swept around us in the crisp, fated leaves
UNder horned Diana where her bloodline was sewn
In a graveyard of Angels rent in cool marbled stone
I am grieving the loss of life in sombre velvet
Enrobed in Death's shadow like a swifter
silhouette....

Nachtblut:



http://www.youtube.com/watch?v=oOhHiYXxL4M

Blutgerüst:

Wir standen vor dem Traualtar Und sagten zueinander "Ja"
Gemeinsam Leben bis zum Ende ...
doch nach dem Glück folgt stets die Wende

Die Christen stürmten unsere Mauern
um meinem Weibe aufzulauern
dies vollbrachten sie bei Nacht
um zu entgehen einer Schlacht

Sie nahmen sie mit in ihre Stadt
in der mein Weib zuvor gelebt hat
ein Christ rief laut: Mein Volk seht her
hier habt ihr euren Verräter
sie leugnet unseren einzigen Heern
dafür sollte man sie einspeern
doch dies nicht genügt nicht unserem Gott
er will sie sehn auf dem Schafott

Als sie verkünden dieses Urteil
griff ich stolz zu meinem Schlachtbeil
um alle Christen zu enthaupten
die mir mein Weibe, feige raubten

Doch wenig später stellt ich fest
ich würd nur sterben wie der rest
um nicht unnötig lang zu trauern
ritt ich in Richtung ihrer Mauern

Nun stand ich dort vorm Christentor
und hatte fest entschlossen vor
an der Hinrichtung teilzunehmen
um ihr beim sterben zu zusehen

droben beim alten Blutgerüst
hab ich sie vor dem Tod geküsst
hab ihr gefasst ans offne Herz
um zu überdauern, meinen Schmerz

als sie dann letzten Endes starb
ersuchte ich ihr frisches Grab
kniete mich hin und hob es aus
und holte sie schließlich heraus

Ihr Körper blau und rot gefleckt
die Hände blutig und verdreckt
und beim Anblick ihrer Haare
wollte ich mich mit ihr paaren

es hieß bis das der Tod euch scheidet
und damit sind gemeint "wir beide"
und um zu zeigen wie sehr ich leide
öffne ich die Toren ihrer Scheide

und dies werd' ich, solang tun
bis wir zwei in Frieden ruh'n
bis dahin werd ich am Grabe weinen
und uns anschließend vereinen

NARGAROTH:



Herbsteleyd
http://www.youtube.com/watch?v=9CF7PQReug8

Wenn ich danach dach draußen ging war das Licht genau...richtig
Goldener Herbst
Ich konnte es immer spüren jedes Jahr ist da diese kalte scharfe Klarheit in der Luft, dieses Licht, diese Farbe, als ob die Erde uns mitteilt, dass der Sommer vorbei ist und zwar unwiederbringlich.
Der Winter kommt und du kannst nichts dagegen unternehmen.
Viele Menschen sagen sie verlieben sich immer im Frühling.
Ich aber nicht... Ich verliebe mich immer im Herbst.
Diese Zeit ist so unglaublich........hoffnungslos
und ich sehe sie nie wieder.Aber selbst wenn der Feind jeden Menschen auf der Erde tötet, den Herbst wird es IMMER geben

Thränenkind:



http://www.youtube.com/watch?v=6TWYtlSzicE&feature=PlayList&p=8C5406A004E272BA&playnext=1&playnext_from=PL&index=24

Im schwarzen Kämmerlein

Sanft streiche ich über meine Haut,
und Gedanken in der Dunkelheit.
Es gibt nur Trauer, kein' Tag der graut,
keine Seele die mich liebt und heilt.

Aschewolken rauschen über mich,
die Zeit versinkt in finst'rem Glanz.
Jeder Tag so trist wie der zuvor,
und kein Lachen findet seinen Weg.

Manchmal fällt ein Schein durch das Fenster,
doch kein Licht berührt mich noch.
Ich sitze auf dem Bette mein und schweige,
und werde Teil der Dunkelheit.

Einsam träum ich von vergang'nen Tagen,
schon lange hab ich nur mehr mich.
In finst'res Licht getaucht sitze ich nun hier,
und ich denke still an dich.

Ein Hauch fließt von meinen jungen Lippen,
und mein Körper trägt ein Zeichen.
Denn du führtest einst die schwarze Feder,
auf mir nun ein Herz in Haut.

Mit zerrauften Haaren lieg ich hier,
und weine jeden Tag um dich.
Und des nächtens entflieht mir still ein Lachen,
das nimmermehr ein Laut sein mag.

Kaum ein Licht empfange ich.
Kaum ein Leben spüre ich.
Kaum ein Wasser schmecke ich, außer Tränen über meine Lippen tanzen.
Kaum ein Wesen sehe ich, außer mich in Hast gemalt vom Spiegelglas.

Was ich sehe ist nur der Tod.
Noch jung der Leib doch welk die Seel'.
Von finst'rer Schmerzen Feuerglut,
von schwarz düst'rem Liebesblut.

Mein Leben rauscht so schnell an mir vorbei,
und ich sehe mich nur mit dir.
Doch denkst du noch manchmal an mich?
Oder hast du mich schon verdrängt?

"Am Boden liegt ein Liebesbrief...
...in meinem schwarzen Kämmerlein."

RAMMSTEIN:



http://www.youtube.com/watch?v=nXsKWi9FIjY

Der Wahnsinn
Ist nur eine schmale Brücke
Die Ufer sind Vernunft und Trieb
Ich steig Dir nach
Das Sonnenlicht den Geist verwirrt
Ein blindes Kind das vorwärts kriecht
Weil es seine Mutter riecht
Die Spur ist frisch und auf die Brücke
Tropft dein Schweiß Dein warmes Blut
Ich seh Dich nicht
Ich riech Dich nur Ich spüre Dich
Ein Raubtier das vor Hunger schreit
Witter Ich Dich meilenweit

Du riechst so gut
Du riechst so gut
Ich geh Dir hinterher
Du riechst so gut
Ich finde Dich
So gut
Ich steig Dir nach
Du riechst so gut
Gleich hab Ich Dich

Ich warte bis es dunkel ist
Dann fass Ich an die nasse Haut
Verrate Mich nicht
Oh siehst Du nicht die Brücke brennt
Hör auf zu schreien und wehr Dich nicht
Weil Sie sonst auseinander bricht

Du riechst so gut
Du riechst so gut
Ich geh Dir hinterher
Du riechst so gut
Ich finde Dich
So gut
Ich steig Dir nach
Du riechst so gut
Gleich hab Ich Dich
Du riechst so gut
Du riechst so gut
Ich geh Dir hinterher
Du riechst so gut
Ich finde Dich
So gut
Ich fass Dich an
Du riechst so gut
Jetzt hab Ich Dich


Nightwish:



http://www.youtube.com/watch?v=C8mlc9zv5Ho

Sweet little words made for silence
Not talk
Young heart for love
Not heartache
Dark hair for catching the wind
Not to veil the sight of a cold world

Kiss while your lips are still red
While he's still silent
Rest while bosom is still untouched, unveiled
Hold another hand while the hand's still without a tool
Drown into eyes while they're still blind
Love while the night still hides the withering dawn

First day of love never comes back
A passionate hour's never a wasted one
The violin, the poet's hand,
Every thawing heart plays your theme with care

Kiss while your lips are still red
While he's still silent
Rest while bosom is still untouched, unveiled
Hold another hand while the hand's still without a tool
Drown into eyes while they're still blind
Love while the night still hides the withering dawn

Six Feet Under



http://www.youtube.com/watch?v=txCiO3n7Zbg

The Shadow of the Reaper

the shadow of the reaper, the shadow of the dead
entombs the lifeless
the darkest black is cast
the shadow of the reaper, will take its hand
the shadow of the reaper, the grave now calls to you

in the cemetery
you have been left unburied
the vultures pick at your eyes

the cold grasp, a blood hand
the skeleton it cracks
and its twitching
inside of your body
the brain retreats
the heart beats no longer
in denial
life no longer there
to comfort
to invigorate
to betray you
the rotten now await you
meet the devils keeper
in the shadow of the reaper
the rotten now await you
to invade you

the shadow of the reaper, the shadow of the dead
entombs the lifeless
the darkest black is cast
the shadow of the reaper, will you take it hand
the shadow of the reaper, the grave now calls to you

in the cemetary
you have been left unburied
the vultures pick at your eyes

Dornenreich



http://www.youtube.com/watch?v=sZmuGkukCmM

Nächtlich Liebend

Ich
Laß' mich fallen, fallen die Lider,
fallen, fallen, nie komm' ich wieder.
Traum, mein Schatz, mein endloses Glück,
nicht heute, nicht morgen,
nicht schick' mich zurück.
Mein Leben will ich, leben in Dir,
doch nur träumen läßt mich
das Träumen vom Wir;
So will ich nun träumen, auch das Leben,
ich muß doch leben, ich darf träumen,
ich könnte sterben - nein,
ich will wohl wenigstens weiter wollen,
dann will ich träumen,
denn jetzt - hier - nein da - gerade eben erst schien alles so,
als lebte ich !?

Traum, mein Schatz, mein endloses Glück, nicht heute, nicht morgen,
nicht schick' mich zurück.

Es schien so, es war so, es muß das Leben gewesen sein.

Ich weiß, Du liebst mich, Du liebst mich ganz,
läßt mich zu Hofe und küßt mich beim Tanz.
Draußen ist's unmöglich, für uns ist es wahr,
dem Tod zu entrinnen, zu entfliehen von ... Da - auf immerdar.

Wir blicken uns in die Augen
- Augen wie Diebe -
nein, nie genug können wir kriegen von des anderen Liebe.

Zeiten planen wir, und hier gilt Sprung, draußen muß man gehen,
und wir bleiben jung.

Eisregen



http://www.youtube.com/watch?v=ZItaic9VyiY

„13“

An einem kalten Novembertag
Bring ich Blumen zu deinem Grab
Ich stell sie neben den Marmorstein
Und denke an dich, die ganze Zeit

Die Bäume verlieren ihr Blätterkleid
Es schmückt dein Erdreich mit buntem Glanz
Tief dort unten wartest du auf mich
Die Maden fraßen dein Gesicht

Du bist meine 13 – 13...
Du bist meine 13 – süße 13...

Vor einem Jahr war ich das erste Mal hier
An deinem Grab, kurz nach halb vier
Sie ließen sorgsam den Leichnahm hinab
Und warfen dir Erde und Blumen ins Grab

Kurz zuvor hab ich dich getroffen
Und aus deinem Herzen das Blut gesoffen
Ich warf dich in den Fluß neben meinem Haus
Kurz darauf zog man dich wieder raus

Du bist meine 13 – 13...
Du bist meine 13 – süße 13...

Du warst meine 13, eine besondere Zahl
Gern denk ich an dich, deine Todesqual
Im letzten Jahr sind noch weitre gekommen
Die ich besuche in besonderen Stunden

An dein Grab kehr ich gerne zurück
Ich genieß die Minuten, mein besonderes Glück
Das ich dich traf, hat unser Leben verändert
Meines hat es bereichert, deines hat es beendet

Meine Zeit ist vorüber, ich muß weitergehen
Um ein paar Reihen weiter vor dem nächsten zu
stehn
Heute Nacht schon, wenn der volle Mond mich
leitet
Wird der Inhalt des nächsten Grabes bereitet...

Du warst meine 13 – 13...
Du warst meine 13 – süße 13...

Cannibal Corpse

Webster



Pat O´brien



http://www.youtube.com/watch?v=fTpQOZcNASw

Hammer Smashed Face


Something inside me
It's, it's coming out
I feel like killing you

Let loose the anger, held back too long
My blood runs cold

Through my anatomy, dwells another being
Rooted in my cortex, a servant to its bidding

Brutality now becomes my appetite
Violence is now a way of life
The sledge my tool to torture
As it pounds down on your forehead

Eyes bulging from their sockets
With every swing of my mallet
I smash your fucking head in, until brains seep in
Through the cracks, blood does leak
Distorted beauty, catastrophe
Steaming slop, splattered all over me

Lifeless body, slouching dead
Lecherous abcess, where you once had a head

Avoiding the prophecy of my new found lust
You will never live again, soon your life will end
I'll see you die at my feet, eternally I smash your face
Facial bones collapse as I crack your skull in half

Crushing, cranial, contents

Draining the snot, I rip out the eyes
Squeezing them in my hands nerves are incised
Peeling the flesh off the bottom of my weapon
Involuntarily pulpifying facial regions

Suffer, and then you die

Torture, pulverized

At one with my sixth sense, I feel free
To kill as I please, no one can stop me

Created to kill, the carnage continues
Violently reshaping human facial tissue

Brutality becomes my appetite
Violence is now a way of life
The sledge my tool to torture
As it pounds down on your forehead





HIM

http://www.dailymotion.com/video/xyvr1_him-join-me-in-death-video_music

Baby join me in death
Baby join me in death
Baby join me in death

We are so young
our lives have just begun
but already we're considering
escape from this world

and we've waited for so long
for this moment to come
was so anxious to be together
together in death

Won't you die tonight for love
Baby join me in death
Won't you die
Baby join me in death
Won't you die tonight for love
Baby join me in death

This world is a cruel place
and we're here only to lose
so before life tears us apart let
death bless me with you

Won't you die tonight for love
Baby join me in death
Won't you die
Baby join me in death
Won't you die tonight for love
Baby join me in death

this life ain't worth living
this life ain't worth living
this life ain't worth living
this life ain't worth living

Won't you die tonight for love
Baby join me in death
Won't you die
Baby join me in death
Won't you die tonight for love
Baby join me in death

Baby join me in death



BÖHSE ONKELZ



http://www.youtube.com/watch?v=okEJjkGjrLw

Nie wieder

Du weißt was es heißt
du kennst den Preis
in diesem Spiel
das Leben heißt

Mach dich bereit
Es kommt die Zeit
In der du wissen mußt
Wie´s weitergeht

Du hast den Dreck von der Gosse geleckt
Du weißt wie Scheiße schmeckt
Du hast die Straßen gesehen
Wie Freunde untergehn

Nie wieder, nie wieder, nie wieder
Letzer sein
Nie wieder, nie wieder, nie wieder
Ganz unten sein

Du sahst es nicht ein
Für Scheiß sperrt man dich ein
Dies Signum trägst nur du allein

Mach Dich bereit, es kommt die Zeit, in der Du wissen mußt, wiés
weiter geht.

Attività recenti

Gruppi (24)

Visualizza altro