Best of 2009

RSS
Condividi

Dic 11 2009, 1:04

Top 23 Alben 2009

1. Beach HouseBeach House (Wiederveröffentlichung)
Ich weiß, das Album wurde 2006 veröffentlicht. Dennoch meine persönliche Entdeckung des Jahres. Weil LastFM sagt, dass dieses Album zumindest in Deutschland 2009 wiederveröffentlicht wurde, schummle ich ein bisschen und mache es einfach zu meinem Nummer-1-Album 2009 - was ja auch irgendwie stimmt. :)

2. Antony and the JohnsonsThe Crying Light
Einfach eine unwahrscheinlich schöne Scheibe. Gänsehautfaktor.

3. Sophie HungerMonday's Ghost
Ein von mir erst viel zu spät beachtetes Album.

4. Bat for LashesTwo Suns
Sehr berechtigt auf vielen Bestenlisten des Jahres.
Zu Beginn stellte ich mit einem Freund Vergleiche an, an wen mich die Songs gerade erinnern. Es fielen Namen wie Björk oder Cat Power. Sozusagen ein Best-of-Album all unserer Lieblingssängerinnen. Mittlerweile hört es sich für mich nach einem an: nach Bat For Lashes.

5. The Bird and the BeeRay Guns Are Not Just the Future
Ein unschlagbares Gute-Laune-Album. Elektronischer Pop at its best. Bei schlechter Laune einfach den Polite Dance Song auflegen und die Welt ist wieder in Ordnung.

6. Dark Was The Night: A Red Hot Compilation
Eigentlich gehören Sampler ja nicht in Bestenlisten. ABER, wenn das Who-is-Who der Indie-Musik sich für einen guten Zweck zusammen tut, warum nicht? Schade, dass der Beitrag von Beach House es nur in den iTunes-Shop aber nicht auf den physischen Sampler in den Läden geschafft hat.

7. Not Given Lightly - A Tribute To the Giant Golden Book Of New Zealand`s Alternative Music Scene
2009 war einfach ein sehr gutes Sampler-Jahr. :)

8. The xxxx

DAS Herbst-Album. Nicht ohne Grund auf fast jeder Jahres-Bestenliste.
Für mich steht es für den Sound des Jahres 2009. Die sphärischen Melodien lassen sich beispielsweise auch bei den Wild Beasts, The Big Pink oder den Cinematics wiederfinden. Nein, ich rede hier nicht von Nachahmung oder Abkupferung. Die Musik ist in allen Fällen sehr individuell. Dennoch höre ich einen spezifischen, neuen Sound, der uns wohl noch im nächsten Jahr begleiten wird.


9. Wild BeastTwo Dancers
Zugegeben, das Album und ich können nicht von Liebe beim ersten Hören reden. Beim ersten Hören stellte sich mir vor allem die Frage "Was ist das?" Das war zu viel 80er. Die Beschreibung „zwischen verkaterten Spandau Ballet und versifften Bronski Beat“ ist ganz passend. Persönlich würde ich noch Morrissey in den Beschreibungspott packen. Wie dem auch sei, am Ende habe ich die Wilden Biester ins Herz geschlossen und die Lieder wachsen immer noch für mich, mit jedem Hören.


10. Danger Mouse and SparklehorseDark Night of the Soul
David Lynch kooperiert mit Sparklehorse und dem Produzenten Danger Mouse; als Gastsänger treten Größen wie James Mercer von The Shins, Wayne Coyne von The Flaming Lips, Gruff Rhys von den Super Furry Animals, Jason Lytle von Grandaddy, Julian Casablancas von The Strokes, Frank Black von den Pixies, Iggy Pop, Nina Persson von den Cardigans, Suzanne Vega, Vic Chesnutt, David Lynch und Scott Spillane von Neutral Milk Hotel auf. Wenn das mal nicht großartig ist.
Weniger großartig ist, dass das Album aufgrund von Rechtsstreitigkeiten mit der Plattenfirma nicht veröffentlicht werden kann.
Das Ganze ist wahnwitzig. Im Handel ist ein Photoband mit Bildern von David Lynch erhältlich (oder war es zumindest einmal). Dem Bildband liegt ein leerer Rohling bei, auf dem steht: "For legal reasons, enclosed CD-R contains no music. Use it as you will." Wenn das mal keine Aufforderung ist.
Die Musik kann man ganz legal hier hören: http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=104129585


11. The Flaming LipsEmbryonic
Überraschend schön. Ich mag den Sound, der irgendwo zwischen süßen Melodien und avantgardistischen Musikexperimenten angesiedelt ist.


12. Nouvelle Vague3
Altbewährt und dennoch schön. Wie immer stöbert man in seiner Plattensammlung rum, um die Originale neu zu entdecken.


13. The GossipMusic For Men
Der Beweis, dass tanzbare Popmusik gut sein kann.


14. The Black Heart ProcessionSix
Wie schaffen es die Herren, über Jahre hinweg tottraurige Lieder über die Liebe zu schreiben. Immer wenn man denkt, trauriger geht's nicht mehr, wird man eines besseren belehrt.
Vielleicht nicht das beste Album der Black Heart Procession ... Aber aus Prinzip eines der Alben des Jahres. ;)


15. Built to SpillThere is No Enemy
Besinnlich, traurig ohne depressiv zu sein. Und irgendwie bekam ich einzelne Textzeilen und Melodien einfach nicht mehr aus meinem Kopf. Ein Album das sich einfach festsetzt, ob man will oder nicht.


16. The Big PinkA Brief History of Love
Ein weiterer Trend des Jahres: "". Wobei festgehalten werden sollte, dass nicht überall, wo Shoegaze drauf steht, auch Shoegaze drin ist. Irgendwie wurde dieses Wort in den letzten 12 Monaten verdammt inflationär gebraucht. Im Fall von the Big Pink kann ich es in Ermangelung einer besseren Spartenbeschreibung einigermaßen nachvollziehen.
Für mich hat der Sound dennoch mehr mit The xx als mit Bands wie My Bloody Valentine gemein. Es wird Zeit für ein neues Spartenwort, welches die sphärischen Melodien treffend beschreibt. Bei the Big Pink würde ich dann sagen, dass sphärische Musik auf dichte, polyphone Shoegaze-Gitarrenwand trifft.
Aber letztendlich ist die Musikschublade bei guter Musik auch egal. :)


17. Soap&SkinLovetune For Vacuum
Ein sehr intensives, berührendes Album.


18. Masha QrellaSpeak Low
Die dritte Sängerin aus dem deutschen Sprachraum in meiner Jahresbestenliste. Wenn das nicht der Beweis dafür ist, dass gute Musik nicht immer aus dem englischen Sprachraum kommen muss. (Ich weiß, doofes Klischee. Die Skandinavier haben im Indie-Bereich auch schon lange ein Mitspracherecht.)


19. Scott MatthewThere Is An Ocean That Divides
Das Album des Jahres 2009, das es mit seinem Titel "There Is An Ocean That Divides And With My Longing I Can Charge It With A Voltage Thats So Violent To Cross It Could Mean Death" ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft hat.

Darüber hinaus zusammen mit Antony and the Johnsons eine weitere musikalische Richtung in 2009: der . Kammermusikalische Kompositionen gepaart mit einem Hang zur Dramatik. Die Sänger neigen zudem zu einer ausgesprochenen Androgynität.
Allerdings scheint mir der Chamber Pop etwas zeitloser. Abgesehen von den Tindersticks, die schon länger im Geschäft sind, bereichert diese Musikrichtung die Plattenläden schon seit Mitte dieses Jahrzehnts.


20. A Place to Bury StrangersExploding Head
Bei diesem Album wünsche ich mir vor allem eines: Bessere Boxen und keine Nachbarn.
Hier trifft die Bezeichnung Shoegaze zu. Das aber nur am Rande.


21. Sunset RubdownDragonslayer
Das Solo-Projekt von Wolf Parade's Spencer Krug. Krug's Bandkollege Dan Boeckner veröffentlichte dieses Jahr ebenfalls ein Album seines Solo-Projekts Handsome Furs. Ich kann mir nicht helfen, aber beide hören sich nach Wolf Parade an. Hätte ich mich nicht belesen, hätte ich Stein und Bein geschworen, dass sowohl bei Sunset Rubdown als auch bei den Handsome Furs der gleiche Sänger, nämlich der von Wolf Parade, am Werk ist. Irgendwie stimmt das ja auch - beide singen nämlich bei WP. Nur war mir bisher nicht klar, dass es eben zwei sind ... Wieder etwas dazu gelernt.
Da mir letztlich egal ist, wer singt, und ich Wolf Parade liebe, bleibt nur eines übrig zu sagen: Herrlich schöne Powerdramatik auf diesem Album.


22. Rykarda ParasolFor Blood and Wine
Manchmal denke ich beim Hören an Siouxsie and the Banshees, dann wieder an die dresden dolls oder Cat Power. Die Songs kommen vertraut daher und wahrscheinlich mag ich das Album gerade deshalb.

(ANMERKUNG: Hmm, mir scheint, Cat Power ist für mich schon fast eine Musikkategorie. :D)


23. Hope Sandoval & The Warm InventionsThrough The Devil Softly
Dank der unverkennbaren Stimme von Hope Sandoval hört sich das Album nach ihrer alten Band Mazzy Star an. Und wenn es nach mir ginge, könnte es jedes Jahr ein neues Mazzy-Star-Album geben. So einfach ist das.




Top 50 Songs 2009

1. Beach HouseAuburn and Ivory
2. Feist & Ben GibbardTrain Song
3. Antony and the JohnsonsAnother World
4. The xxInfinity
5. Wild BeastsAll The King's Men
6. Antony and the JohnsonsDaylight and the Sun
7. The Bird and the BeeWitch
8. Sophie HungerShape
9. Bob DylanBeyond Here Lies Nothin’
10. Bat for LashesSleep Alone
11. MuseUprising
12. Built to SpillThings Fall Apart
13. The GossipHeavy Cross
14. Bat for LashesSiren Song
15. Scott MatthewGerman
16. The Bird and the BeePolite Dance Song
17. DalaLovesong
18. People Press PlayKaleidoscope World
19. B. FleischmannNot given lightly
20. Soap&SkinThanatos
21. Scott MatthewsUnderlying Lies
22. Nouvelle VagueMaster & Servant
23. Wild BeastsHooting & Howling
24. The HorrorsSea Within a Sea
25. Antony and the JohnsonsThe Crying Light
26. Sufjan StevensYou Are The Blood
27. The Black Heart ProcessionLast Chance
28. The xxCrystalised
29. The GossipDimestore Diamond
30. The Books feat. Jose GonzalezCello Song
31. Sophie HungerA Protest Song
32. Danger Mouse and SparklehorseLittle Girl (feat. Julian Casablancas)
33. RevolverGet Around Town
34. Handsome FursEvangeline
35. The Bird and the BeeLove Letter to Japan
36. Slow ClubGiving Up On Love
37. Sunset RubdownNightingale/December Song
38. The CinematicsHard For Young Lovers
39. White LiesTo Lose My Life
40. Tanya Donelly & Dylan in the MoviesThe Lovecats
41. Masha QrellaWandering Star
42. Fever RayIf I Had a Heart
43. The Flaming LipsConvinced the Hex
44. Danger Mouse and SparklehorsePain (feat. Iggy Pop)
45. The Big PinkDominos
46. Sophie HungerRise And Fall
47. We Were Promised JetpacksIt’s Thunder And It’s Lightning
48. The Pains of Being Pure At HeartFalling Over
49. Mando DiaoDance With Somebody
50. Hope Sandoval & The Warm InventionsSets The Blaze

Top 5 Konzerte 2009

1. Sonic Youth
Das beste Konzert in diesem Jahr – schwirrender Gitarrensound, der durch Mark und Knochen ging. Ich habe nur noch die Musik gespürt, leerer Kopf und sonst nichts mehr.


2. Sunn O)))
Musik im eigentlichen Sinne war das nicht. Das war eher ein körperliches Erlebnis, bei dem man das Dröhnen in den Knochen spürte. Das Berghain als Kulisse war unschlagbar.


3. +/-
Eine unwahrscheinlich sympathische Band, die es versteht, selbst bei nur ein paar Hanseln als Publikum Stimmung zu machen. +/- wäre sehr viel mehr Erfolg und Popularität zu wünschen.


4. Antony and the Johnsons
Ein Antony-and-the-Johnsons-Konzert ist das beste Mittel gegen Misanthropie, Weltschmerz und eine "Leckt mich doch alle am Arsch"-Stimmung. Vielmehr erhält das Gesicht irgendwann einen verklärten Schimmer, die Augen strahlen, einem wird schon fast heiß ums Herz und man möchte alles, jeden und vielleicht sogar die ganze Welt umarmen. Kurz: Nach einem Antony-Konzert glaubt man wieder an das Gute in der Welt.


5. The Raveonettes
Meine Enttäuschung über das neue Album In and Out of Control wurde durch ein wunderbares Konzert wett gemacht. Auf der Bühne zeigten die Raveonettes, dass sie nicht vergessen haben, wie man rockt. Live erhielten auch die neuen, mir viel zu belanglos poppigen Songs, einen schwirrenden, dichten mit 60ies-Elementen verwobenen Gitarrensound.
Als am Ende Sune Rose Wagner noch persönlich am Mergandise-Stand Platten, Cds, T-Shirts und Kaffeetassen verkaufte, bekamen die Raveonettes noch 20 Sympathie-Zusatzpunkte. Dann kann ich auch mit dem neuen Album leben. Es ist nämlich radiotauglich, was für den Erfolg der Künstler nicht das Schlechteste ist. (Die ganzen -Sachen haben nämlich den unwahrscheinlich blöden Nachteil, dass man in den meisten Autoradios (zumindest, wenn man mehr als 70 km/h fährt) oder dem plärrenden Küchen-/Badradio (normale Geräte, keine Musikfreak-Teile!) ausschließlich die Gitarrenrückkoppelungen hört.)

Commenti

  • Machiventa

    nice list but the Beach House album came out in 2006 lol

    Dic 14 2009, 19:51
  • Lorelie_Stern

    I know. :/ Still, lastFM says the album was reissued in 2009 (at least in Germany: http://www.lastfm.de/music/Beach+House/Beach+House) and I LOVED it soooo much. Does that count? ;)

    Dic 14 2009, 20:20
  • Machiventa

    No!!! Just kidding!!!!! :) and what do you think of their new album? It's by far the most profound album I've heard in a long time. It'll easily be one of my favorite albums next year.

    Dic 15 2009, 1:31
  • Lorelie_Stern

    I won't listen to "Teen Dream" before the official release date in January. Call me old-fashioned but I don't like listening to albums months before their release. I like the idea of feverish waiting for a new record. On the other hand it might distort my mind statistics. I might think the album is from 2009. So I'll wait till 2010. ;)

    Dic 15 2009, 9:02
  • Machiventa

    I understand. I hope you like it, it's a little different from the last two but I LOVE the direction they're going.

    Dic 17 2009, 2:01
Visualizza tutti (5 commenti)
Aggiungi un commento. Accedi a Last.fm o registrati (è gratuito).