Diario

RSS
  • Zenith! Ganz fürchterlich ;)

    Mar 13 2011, 21:36

    Sa., 12. Mär. – Interpol, Matthew Dear

    VERLEGT INS ZENITH!

    Für Eingeweihte offensichtlich der Untergang des Abendlandes! "Scheiss Sound!", "Alles, aber NICHT das Zenith!"... vollkommen unvoreingenommen, da weder ein gutes, noch ein schlechtes Konzert im Zenith erlebt, betritt der Autor die doch schon recht imposante Halle und wundert sich... ("Wenn der Sound-Heini auch nur ansatzweise ne Ahnung davon hat, was er macht, wird das klappen...") Das Bier ist teuer aber wenigstens frisch und vor allem nicht gezapft! Das wärs ja gerade noch. Matthew Dear leider großteils verpasst, da in dem unbeleuchteten Raucher-KZ Vorsorge getroffen werden musste. Das könnte man mal ändern. Das Licht, nicht das Rauchen! Denn vor... Wellenbrecher ist quatsch. Also vierte, fünfte Reihe postioniert, rechterhand. Die Herren, mal allesamt wieder sackmodisch gekleidet, betreten den Hühnerstall! Und jetzt mal ernsthaft...

    WER SICH DA (zumindest in den ersten ca. zwanzig Reihen) PER SE ÜBER DEN SOUND BESCHWERT, HAT DEN SCHUSS NICHT GEHÖRT!

    Das ging durchaus klar! Der neue Basser fand nach anfänglicher Hölzernheit dann auch irgendwann rein. Ich kann dem Ganzen (vorallem ja dem so arg gescholtenem Sound) nichts Schlechtes abgewinnen!

    1A abgeliefert! Da hat es an nichts gefehlt. Man sollte mal die Spanier, die mir beim zweiten Song schon die Füße plattgetrampelt haben, dazu befragen! Hin und weg waren die! Pogo bei Interpol. Das muss man sich mal vorstellen :)

    Aber jetzt mal ernsthaft! Blieb da ein Auge trocken? Von der neuen Platte wurden eigentlich nur die Songs gespielt, die auch für solche Veranstaltungen taugen. Der Rest war ein Potpourie der vergangenen Alben! Wollte man das nicht hören? Doch (um mal für die Allgemeinheit zusprechen), das wollte man! Alles enorm druckvoll nach vorne gespielt. Die Zugaben haben meinen Spaniern dann noch den Rest gegeben!

    Doch schon leicht benommen, nahm der Autor dann noch die Tatsache wahr, dass Herr Banks offensichtlich den "Beckham" für sich entdeckt hat und sich Herr Fogarino einen Scheiss um Rauchverbote schert... (wenn man mich fragt, in so einem riesen Hangar, zurecht)!

    Zu konstatieren gilt es, dass Interpol wohl live momentan nicht von vielen Bands das Wasser zu reichen ist. Ich war ja jetzt doch schon auf dem ein oder anderen Konzert, aber allein die Tatsache, dass ich hier mal den ganzen "Zenith=Scheiss Sound"-Typen widersprechen muss, lässt darauf schließen, dass es so schlecht nich gewesen sein kann :)

    Über Merch-Preise und den ganzen Kram kann man das nächste Mal streiten...