Hiroshi Watanabe - Genesis

RSS
Condividi

Mag 30 2008, 4:50

Vorab - Es wird auch wirklich Zeit das ich mal wieder eine kleine Rezension los werde!

Viele dürften Hiroshi Watanabe besser kennen unter dem alias Kaito mit welchem er meiner Meinung nach die meiste Resonanz in Europa bekam. Hiroshi ist und bleibt ein wahrer Soundfrickler der verträumt und dennoch nicht kitschig seine Soundflocken in den Ohren seiner Höhrer verteilt.

Auf Genesis hört man nach wie vor die chilligen verspielten Melodien für welche ich Herr Watanabe mag. Der Sound hat sich ein wenig gewandelt und alles gestaltet sich auf Genesis etwas schneller und vor allen Dingen aktiver. Ich würde dieses Album eventuell sogar eher als Trance deklarieren welches dem Spaß keinen Abbruch aufwürdigt.

Der erste Titel Sui-Sei als Intro geht 10.27 Min was mir als erstes auffällt. Mut zu langen Titeln fernab von kommerziellen 3 minuten Bravo Abfall!!! Dieser Faden zieht sich durch das komplette Album in Form von längeren und weitaus tiefer durchdachten Titeln. Dafür schon mal ein "nice" von meiner Ideologie des perfekten Albums.

Illumination folgt und erinnert mich an kleine verspielte Szenen des Lebens. Sehr sweet plätschern die Sounds durch die Kulisse und ich komme nicht herum um den Gedanken das dies wohl eine der Melodien sein könnte welche "Dewey" aus "Malcolm mittendrin" in seinem Kopf haben könnte während einem seiner Tagträume oder beim verfolgen einer Tüte die von der Luft davon getragen wird.



Dieser Ambient Trance Flug wandert durch sämtliche Titel welche ich jetzt nicht einzeln bewerte. So wohl Your Smile, Tears, Genesis, Omega, Sight und auch Grace wandern mal mehr mal weniger und wirken auf Ihre eigene Weise. Den Vorwurf das einige Titel ähnlich klingen muss sich Herr Watanabe leider von mir gefallen lassen aber ich sehe das Album ohnehin eher als ein Konzept und das ganze wird quasi in Form eines Mixes präsentiert.

Defakto perfekte Sommer Musik um in der Sonne zu gammeln oder wie die Situation mit welcher ich dieses Album verbinde auf der Fensterbank zu sitzen mit einer guten Freundin und über das Leben und schnickschnack zu philosophieren. Mich berührt dieses Album und ich kann definitiv sagen.. Ich liebe es!

Daher 8/10

Commenti

Aggiungi un commento. Accedi a Last.fm o registrati (è gratuito).